Das Geheimnis von Slimette – Acai-Beere und viel mehr

Über die zahlreichen gesundheitlichen Vorzüger derAcai Diät Acai-Beere muss an dieser Stelle wahrscheinlich nicht ausführlich berichtet werden. Die Inhaltsstoffe der Acai-Beere wirken sich vitalisierend auf den gesamten Organismus aus und kurbeln den Fettstoffwechsel kräftig an. Dies ist auch der Grund, warum Acai-Beerenextrakt die Grundlage für das diätische Nahrungsergänzungsmittel Slimette bildet. Zahlreiche andere Produkte nutzen bereits die positiven Effekte der Acai.

Abenehmen mit der Acai Beere

Was Slimette jedoch so wirkmächtig und besonders macht, ist die einzigartige  Kombination ausgesuchter und in Diäten bewährter Wirkstoffe:

  • Extrakte aus Acai-Beere
  • Guarana
  • Grünem Tee und
  • Cayenne-Pfeffer sowie
  • die stoffwechselförderliche Aminosäure Acetyl-L-Carnitin

Bei der Entwicklung dieses neuen Präparates haben die Wissenschaftler in zahlreichen Labortests herausgefunden, dass sich mit der kombinierten Wirkung dieser Inhaltsstoffe die besten und nachhaltigsten Abnehm-Erfolge erzielen lassen.

So hilft Slimette beim Abnehmen

Mit der Acai-Beere wird die Fettverbrennung in den Zellen wirksam angeregt und beschleunigt. Das Guarana-Extrakt sorgt mit für eine ausreichende Energierversorgung während der Diät, regt auch den Fettstoffwechsel an und wirkt zudem regulierend auf den Appetit. Grüner Tee senkt den Cholesterin-Spiegel, wirkt auch Appetit zügelnd und bringt die Thermogenese und somit die Fettverbrennung richtig in Gang. Cayenne-Pfeffer zeichnet sich durch seine postive Wirkung auf den Stoffwechsel sowie das gesamte Herz-Kreislaufsystem aus. Zudem reduziert auch Cayenne-Pfeffer in der richtigen Dosis das Hungergefühl. Schließlich wird dem Organismus mit Acetyl-L-Carnitin eine wichtige Aminosäure zugefügt, die sehr effizient langkettige Fettsäuren abbaut und den  Muskelaufbau unterstützt.

Adé Fettpolster an Bauch und Po

All diese Wirkstoffe zeichnen sich schon alleine durch ihre positive Wirkung auf den menschlichen Organismus aus und können jede Diät unterstützen. Kombiniert in der richtigen Dosierung wird aus diesen bewährten Naturheilmitteln ein höchst effizientes Diät-Instrument, das auch die ansonsten schwer zugänglichen Fettpolster an Bauch und Po wirksam abbaut und den Körper mit viel gesunder Energie versorgt, was gerade beim Abnehmen von großer Bedeutung ist. Slimette wirkt so zuverlässig, dass der Hersteller sogar eine Geld-zurück-Garantie bei Unzufriedenheit gibt!

Ein Glas Wein für unsere Gesundheit

Kann Alkohol gesund sein? Bei maßvollem Konsum kann es gesund sein. Alkohol kann einen schützenden Effekt auf das Herz haben. Es wurde bewiesen dass mässiger Weinkonsum regt die Durchblutung an. Wein wurde sogar in die Medizin eingeführt, als Schmerzmedikation, als Schlaf- und Beruhigungsmittel, als Stärkungsmittel für Genesende und zur Behandlung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen.

Positive Effekte auf kardiovaskuläre Erkrankungen

wein-herzRotwein schützt vor dem Herzinfarkt. Wein enthält wichtige Antioxidantien, wie: Quercetin, Epicatechin und Resveratrol. Der Rotwein-Substanz Resveratrol schützt nicht nur die Weintraube vor Bakterien oder Pilze, sondern auch den Menschen. Resveratrol zu den wichtigsten Antioxidantien. Der moderate Konsum von Wein hat herzschützenden Effekte und führt zu weniger koronaren Herzerkrankungen.

Normalisierung des Blutdrucks

Der erhöhte Blutdruck verursacht nicht nur

  • Müdigkeit
  • Kopfschmerzen
  • Sehstörungen
  • Schwindel

sondern kann zu Herz- und Nierenerkrankungen führen. Eine “blutdrucksenkende” Therapie kann Todesfälle und Erkrankungen reduzieren.
Wie kann der Blutdruck gesenkt werden?
Hätten Sie gewusst dass Wein den Blutdruck normalisiert? Rotwein kann den Blutdruck senken. Ein kleines Glas Rotwein gegen Bluthochdruck hilft. Wie Wein auf den Blutdruck auswirkt? Wein wirkt positiv auf die Blutgefäße und Cholesterinspiegel und stärkt Kreislauf und Herz. Ein Glas Rotwein pro Tag ist aber genug. Wein als modernes Anti-Stress- und Anti-Age-Mittel. Wein bringt Freude, heilt die Wunden an Leib und Seele, erfrischt matte Kräfte, vertreibt die Müdigkeit und vertreibt die Traurigkeit. Stress gehört leider zu unserem Leben. Wie kann der Stress vertreibt werden? Ein Glas Wein am Abend gehört zur Entspannung.

Wein hilft gegen Stress, Schlafstörungen und Depressionen

Moderater Weingenuß regt der Hormon-Stoffwechsel und führt zu einer glatten und elastischen Haut. Wein kann sogar Schwellungen und Schmerzen lindern. Verschiedene alte Kulturen, haben Wein zur Linderung von Krankheitssymptomen benutzt. Der moderate und verantwortungsvolle Weinkonsum ist gesund, aber zu viel Wein kann schädlich sein. Ein Glas Wein am Tag kann für die Gesundheit von Nutzen sein.

Mit Wein gesund leben

Acai WeinIm Gegensatz zu früheren Zeiten wird die positive Wirkung des Weins auf die Gesundheit heutzutage nicht mehr hoch genug geschätzt. In früheren Zeiten wurde dieses alkoholhaltige Getränk in vielfältiger Weise für die Gesundheit eingesetzt. Schon um 400 v. Chr. wurde der edle Rebensaft von Hippokrates als Kräftigungsmittel für Rekonvaleszenten, zur Beruhigung, als Mittel zum besseren Einschlafen, bei Kopfschmerzen und bei allgemeinen Schmerzen, bei Herz-Kreislauferkrankungen und bei Völlegefühl im Magen eingesetzt.

Der Wein besteht zu 15 – 20% aus unterschiedlichen Inhaltsstoffen, sowie 80-85% aus Wasser, abhängig nach Traubensorte, Reifegrad, Jahrgang, Bodenart, Düngung, Klima und Art der Weinbereitung. Aufzuführen sind hierbei B-Vitamine und Vitamin C, lebenswichtige Mineralien und Spurenelemente sowie verschiedene Polyphenole.Wobei besonders im Rotwein viele Polyphenole enthalten sind, aber auch im Weißwein je nach Sorte. Diese Polyphenole verringern nachweislich das Risiko eines Herzinfarkts und erhöhen damit die Lebensdauer.

Bei übermäßigem “Genuss” aufpassen

Natürlich verringert übermäßiger Alkoholgenuss die positive Wirkung des Vino. Es sollte daher mäßig, aber regelmäßig ein Gläschen genossen werden. Am besten entfaltet sich die positive Wirkung des alkoholischen Getränks auf die Gesundheit bei täglichem Genuss von etwa einer Weinflasche für ein Paar. Dieses Genussmittel wird natürlich sehr gerne zu sich genommen, denn zu einem guten Essen gehört selbstverständlich der passende Rot- oder Weißwein. Zum einen fördert das den Genuss der Mahlzeit und zum anderen trägt man damit gleichzeitig zur Förderung der Magen-Darmfunktion bei. Das ist ganz gewiss eine Medizin, die sehr gerne eingenommen wird. Selbst wird daher auch lieber in einen Weinshop gegangen, um sich mit Köstlichkeiten für den Weinkeller einzudecken, als in eine Apotheke.

Weitere Informationen über die positiven Wirkungen von Wein auf das Herz finden Sie unter die-acai-beere.de/news/rotwein-als-lebenselixier

Der 24 Stunden Tee-Treff

Millionen Menschen weltweit sind leidenschaftliche Tee-Trinker. Ob morgens, mittags oder Abends- für jede passende Gelegenheit wird Teekanne, Teetasse und Teesieb gezückt und das Erzeugen des leckeren Heiß-Getränks zelebriert. In Großbritannien gibt es bekanntlich die legendäre  4-Uhr-Teezeit, zu der Arbeiter wie Geschäftsmänner Ihren Tee zu sich nehmen. Natürlich nicht überall, aber kaum eine Nation wird mit dem Tee so sehr in Verbindung gebracht, wie die der Briten.

Das Muttertags-Geschenk Nummer Eins

MuttertagTee ist längst nicht mehr nur Tee. Es gibt ihn in allen möglichen Varianten. Ob zitronig, mit Pfefferminzgeschmack oder als Mutli-Frucht-Vitamin-Cocktail- der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. Manch nervöser Schüler bekommt schon mal den „Keine Sorgen“-Tee oder den „Anti-Prüfungsangst“-Tee vor die Nase gesetzt. Was sich anhört wie Phantasie-Namen aus einem Harry-Potter-Roman, sind in Wahrheit findige Marketing-Trinks der Tee-Branche, mit dem geschickten Versuch ihre Produkte auch im 21. Jahrhundert den Zugang zu neuen Kunden zu gewähren. Durchaus mit Erfolg! Tee gilt noch heute als eines der beliebtesten Heiß-Getränke überhaupt. Kein Wunder, dass auch der Accessoire-Reichtum rund um den Tee kaum Grenzen kennt. Millionen verschiedener Teekannen dienen jedes Jahr als Weihnachtsgeschenk. Oder wie wäre es mit einem Tee-Service als Muttertags-Geschenk? Wenig originell- aber eben immer noch beliebt.

Tipps & Tricks

Das der Tee trotz seiner jahrtausende währenden Historie noch immer nicht zum alten Eisen gehört, zeigt, dass mittlerweile Tee-Apps und Tee-Blogs die heutige Tee-Generation bei Laune halten. Verschiedenste Webseiten informieren über Rezepte, Geschichte und Tipps rund um den Tee. Eine davon ist etwa die Seite teelog.de. Hier gibt es alles was das Tee-Fan-Herz begehrt. Eine aktive Community, aktuelle Beiträge und natürlich einen interessanten Shop mit vielen tollen Tee-Produkten.

Dr. Thea als Allzweck-Hilfe

Unter der Rubrik „Dr. Thea“ finden Tee-Fans gute Tipps, wie der Tee neben dem reinen Genussmittel, auch darüber hinaus verschiedensten Zwecken dienen kann. So etwa auch als bewährtes Abnehm-Mittel, was manch einer sicherlich noch nicht wusste. Auch auf Interviews und Ratgeber-Beiträge kann der Leser hier zugreifen.

Bio Früchtetee Rezept

Beste Bio Zutaten ergeben den besten Tee, der den besten Genuss ergibt.

Die Grundlage fast aller Früchtetees stellt die sogenannte Basismischung da. Diese besteht aus Apfelstücken, Hagebuttenschalen, Hibiskusblüten und Orangenschalen und viele mehr. Jede dieser Zutaten des Bio Tees hat ihre spezifische Aufgabe im Tee.

Apfelstücke

Apfelstücke verleihen dem Früchtetee einen lieblich-milden, leicht süßlichen Geschmack und runden das Aroma sehr harmonisch ab.

Hibiskusblüten

Die Blüten bringen die eine bekömmliche fruchtige Säure in den Tee und sorgen dafür, dass Früchtetee erfrischend und belebend wirkt. Zudem ist die Hibiskusblüte zuständig für die intensive rote Farbe im Aufguss.

Orangenschalen

Organgenschalen entfalten ein intensives, feinblumiges Aroma, das sehr bliebt ist.

Hagebuttenschalen

Die Schalen sorgen neben Hibiskusblüten für eine feine, fruchtige Säure im Tee und somit für ausreichend Aroma.

In geschmackvoller Zusammensetzung werden alle Zutaten kombiniert und entsprechend ergänzt.

Bio Tee

In klassischen Früchtetee lässt sich vor allem ein hoher Anteil an Hibiskusblüten erkennen. Durch die Hibiskusblüten erhält der Früchtetee seine tiefrote Farbe und seine fruchtig-frische Säure. Alle Tees werden pur oder verfeinert mit ausgewählten, natürlichen Aromen oder ätherischen Ölen angeboten. Der milde Geschmack wird vor allem von Kindern bevorzugen. Es gibt aber auch viele Mischungen mit einem höheren Apfel- und einem geringeren Hibiskusanteil Anteil. Der geringere Anteil an Hibiskus bewirkt, dass die Farbe nicht ganz so tiefrot ist wie beim klassischen Früchtetee. Der hohe Apfelanteil macht den Früchtetee jedoch sehr mild und bekömmlich. Es gibt aber auch Früchtetee-Kompositionen. Dazu zählen Früchtetee-Mischungen, welche keine natürlichen Aromen enthalten. Diese werden mit weiteren Zutaten, wie z.B. Fruchtstückchen oder Gewürzen, Beeren oder Kräutern verfeinert.

Bild: © Christian Jung Fotolia.com

Brottrunk – das Wellnessgetränk

Wie bereits der Name “Brottrunk” vermuten lässt, handelt es sich bei diesem Getränk um ein aus Brot und Wasser und durch lebende Milchsärebakterien fermentiertes, dh. vergorenes Getränk nichtalkoholisches Erfrischungsgetränk.

Seit nunmehr als 30 Jahren trotzt der Brottrunk seiner Konkurrenz erfolgreich auf dem deutschen Markt.

Entwicklung des Brottrunks:

Bereits im alten China war die gesundheitliche Wirkung von fermentierten Brot – und Teetränken wie z.B. dem Ling-Zhi und Combucha-Tee bekannt. – Auch in Russland und der Ukraine ist er noch heute ein unter dem Namen “Kwass” – ähnlich dem Brottrunk – beliebtes Nationalgetränk.-

In Deutschland brachte der Bäckermeister Kanne aus Nordrhein-Westfalen dieses alte Rezept mit aus seiner russischen Gefangenschaft und und entwickelte es 1981 erfolgreich – bis heute – zu einem Markengetränk.

Seine Inhaltsstoffe:

Als sogenanntes probiotisches Lebensmittel enthält der Brottrunk eine sehr hohe Konzentration an lebenden Milchsäurebakterien, die an der sogenannten Fermentierung, d.h. Aufspaltung des Natursauerbrotes unter Zugabe von reinem Quellwasser aktiv beteiligt sind. So enthält z.B. am Ende des Gärungsprozesses 1 ml Brottrunk ca. 1. Mio Milchsäurebakterien – wertvoll für unsere tägliche Verdauung.

Weiterhin enthält der Brottrunk wichtige Vitamine wie

  • Vitamin A, K, B2,B6, B12,
  • Mineralien wie Zink und Eisen sowie
  • Folsäure
  • Niacin und
  • Panthotensäure

Sein Gesundheitliche Aspekte:

Entspricht der Brottrunk nicht nur diätetischen Bestimmungen – 100ml enthalten nur 6 Kcal, ist heute auch seine insgesamt harmonisierende Wirkung auf Körper und Geist bekannt.

Durch seinen hohen Anteil an Mineralien wirkt er – regelmäßig genossen – entsäuernd und kann somit rheumatischen Erkrankungen vorbeugen. Seine B-Vitamine stabilisieren das gestresste Nervensystem, Vitamin C + K beugen Erkältungskrankheiten vor, Zink und Eisen unterstützt aktiv bei Regenerierungsphasen.

Auch nach einer Antibiotika-Therapie hilft der Brottrunk durch seine vielen lebenden Milchsäurebakterien die geschädigte Darmflora wieder aufzubauen.

Weiterhin ist inzwischen sein positiver Einfluss und seine heilende Wirkung auf Schuppenpflechte (Psoriasis), Diabetes, Arteriosklerose und Cholesterin bekannt.

Exotische Früchte für einen schmackhaften Cocktail

Nach dem Essen oder davor ein Cocktail kommt immer gut an. Da nicht jeder weiß mit welchen exotischen Früchten Cocktails gemacht werden können werden Fertigmischungen gekauft. Hin und wieder wird auch selbst an eine Kreation probiert. Sind jedoch exotische Früchte bekannt können diese wunderbar für einen leckeren Cocktail eingesetzt werden.

Exotische Früchte im Überblick

Die Passionsfrucht..

..wird am meisten in den Cocktail Varianten beigefügt. Im Umgangssprachlichen ist die Passionsfrucht auch als Maracuja bekannt. Der Geschmack ist süß-säuerlich und erinnert an Aprikosen, Pflaumen und Himbeeren.

Die Kumquat..

..gehört zu den kleinsten Zitrusfrüchten. Da diese Miniorange mit Schale gegessen werden kann, dient sie zumeist nur zur Verzierung von Cocktailgläser. Diese exotische Frucht schmeckt wie Kirschen, Limetten, Zitronen und Orangen zugleich.

Die Kaki..

..erinnert von Ihrem Aussehen mehr an eine Tomate als an eine Frucht. Doch wer sie einmal gegessen hat, weiß das sie nur das Aussehen mit der Tomate gleich hat. So schmeckt die Kaki nach einem Gemisch aus Vanille, Birnen und Aprikosen.

Eine Baby-Ananas..

..wiegt noch nicht einmal ein halbes Kilo. Im Gegensatz zu der großen Ananas ist die kleine Variante viel Süßer und das nicht nur vom Aussehen. Da die Aromen der Baby-Ananas sehr stark sind, empfiehlt es sich nicht zu viel von dem Saft in den Cocktail, zu mischen.

Auch die Mango..

..eignet sich hervorragend für einen Cocktail. Ist die Frucht noch nicht zu weich geworden, ist sie relativ geschmacksneutral. Wurde von einer anderen Frucht zu viel in dem Cocktail gemixt, kann die Mango den Geschmack binden. Sind die Mangos weichgeworden, sind sie sehr süß.

Lektüre und Ausrüstung 

Nicht jeder kann auf Anhieb einen schmackhaften Cocktail mixen. Damit der Cocktail überhaupt etwas wird, empfiehlt es sich mindestens einen Shaker, zu besitzen. Anregungen und Rezepte für einen Cocktail gibt es in Fachzeitschriften sowie im Internet.

Mit der richtigen Ernährung gegen Übergewicht und Krankheiten

Wer sich gesund ernährt, gibt seinem Körper, was er braucht: Eine ausgewogene Mischung lebenswichtiger Nährstoffe. Die richtige Ernährung hält den Körper aber nicht nur dauerhaft gesund, sondern auch schlank. Wie funktioniert das?

Wenig Fett, Zucker und Salz – wenig Kalorien

Fett, Zucker und Salz gehören nur in Maßen auf den Teller. Diese Regel hält nicht nur gesund, sondern auch schlank. Führt man dem Körper mehr als 90 Gramm Fett pro Tag zu, wird es umgehend an Bauch, Beine oder Po angelagert, um in schlechten Zeiten als Reserve zu dienen. Die schlanke Linie ist damit schnell Vergangenheit. 
Zu starkes Übergewicht kann der Gesundheit schaden: Kurzatmigkeit, Gelenkschäden oder Rückenschmerzen sind die ersten Anzeichen einer Verschlechterung des allgemeinen Wohlbefindens. Schlimmer sind jedoch die Langzeitfolgen: Bluthochdruck, Herzkrankheiten oder Gicht treten bei Übergewichtigen mit einer höheren Wahrscheinlichkeit auf.

Viele Vitamine, kaum Kalorien: Obst und Gemüse

Pflanzliche Lebensmittel sind unverzichtbar, um den Körper schlank und gesund zu halten. 600 Gramm Obst und Gemüse sollte man täglich verzehren, um den Körper mit Vitaminen, Ballast- und Mineralstoffen zu versorgen. Krankheiten, die aufgrund von Mangelernährung begünstigt werden, können Sie damit leicht vorbeugen.
Wer fünf- bis sechsmal am Tag eine Handvoll Äpfel, Karotten und Co. zu sich nimmt, stärkt nicht nur seinen Körper, sondern auch seine schlanke Linie. Denn viele Obst- und Gemüsesorten bestehen größtenteils aus Wasser und sind daher sehr kalorienarm. Auch hier zeigt sich: Wer gesund isst, bleibt schlank.

Wenn die Ernährungsumstellung allein nicht reicht

Nicht nur die Ernährung, sondern auch andere Faktoren tragen zur schlanken Linie und zur Gesundheit bei. Sport ist beispielsweise unverzichtbar, um fit zu bleiben und sein Gewicht zu halten. Ist das Übergewicht außergewöhnlich stark, kann ärztliche Unterstützung ein wichtiger Bestandteil sein, um abzunehmen. Manche schaffen etwa durch eine Fettabsaugung eine gute Grundlage, um dann ihr Gewicht durch eine gesunde Ernährung und Sport zu halten. Operationen sind jedoch immer mit Risiken verbunden und sollten gut überlegt sein. Wer längerfristig gesund und schlank bleiben will, sollte besonders auf die richtige Ernährung und regelmäßigen Sport achten.

Abnehmen mit Sport und der richtigen Ernährung

Sport ist heutzutage nicht nur eine Beschäftigung in der Freizeit, sondern eine Lebenserfüllung, welche auf das gesamte Wohlbefinden eines Menschen ausgerichtet ist und einen enormen Beitrag zur Gesundheit leistet. Die verschiedensten Sportarten sind dabei in Betracht zu ziehen, denn das gesamte Spektrum ist einfach riesig, so bietet sich insbesondere Jogging, Radfahren und Schwimmen an um den eigenen Körper in Form zu bringen. Dabei sollte die sportliche Aktivität nicht als Hochleistungssport angesehen werden, sondern als ein gesunder Ausgleich zum normalen Alltag, denn Stress und Beruf wirken sich oftmals negativ auf die gesamte Gesundheit aus. Dabei sollte man behutsam an die ganze Sache herantreten, denn der gesamte Organismus muss sich erst einmal auf die neuen Gewohnheiten einstellen und Gewalt ist dabei fehl am Platz, dabei helfen einem auch Fettwaagen aus dem Tanishop.

Sport und vitaminreiche Kost gehören zusammen

Wenn man sich sportlich in Form halten will, muss auch an eine ausgewogene Ernährungsweise gedacht werden, denn bekanntlich verbraucht der Körper bei den sportlichen Aktivitäten auch reichlich Kalorien, welche durch eine vitaminreiche Nahrung ausgeglichen werden sollte. Dabei geht nicht nicht darum das man jeden Tag irgendeine Sportart ausüben muss, sondern es geht in erster Linie um die regelmäßige Aktivität. Welche Sportart dabei die für einen am besten geeignete ist, sollte jeder selbst herausfinden, denn jeder Körper reagiert anders und dabei sollte diese Aktivität auch ein gewisses Maß an Freude mit sich bringen. Denn Druck führt bekanntlich oftmals dazu, dass man sehr schnell wieder aufgeben wird und damit eine Blockade auslösen kann. Wichtig sind ausreichend Flüssigkeit zu sich zu nehmen und den Organismus mit den notwendigen Mineralstoffen sowie Vitaminen anzureichern.

Ingwerwasser als Unterstützung bei der Diät

Durch Tee trinken das Gewicht reduzieren sollte mit dem Ingwerwasser funktionieren. Es gibt dabei nur ein kleines Problem, denn der Ingwerwasser schmeckt nicht jedem.

Mit Ingwer-Tee zur Gewichtsreduktion

Der Tee schmeckt würzig und scharf, wodurch manche dankend ablehnen und andere von dem Aroma begeistert sind. Es heißt dabei Augen zu und durch, denn in Asien wird der Tee bereits seit über 2.000 Jahren getrunken. Bei dem Ingwerwasser wird einfach nach jeder Mahlzeit eine Tasse getrunken und dann wird der Diät-Prozess unterstützt. Die Verdauung wird unterstützt und der Stoffwechsel wird angekurbelt. Bereits eine Tasse pro Tag kann den Kalorienverbrauch erhöhen.

Inger-Wurzel: Nicht nur Balsam für die Seele

Ingwer hat als schilfartiges Gewächs schmale und lange Blätter und die Blüten sind rot-gelblich. Nur die Wurzel wird für den Tee verwendet, in der ein zähflüssiger Balsam enthalten ist. Dieser Extrakt besteht aus Scharfstoffen und ätherischen Ölen, wodurch der Ingwergeschmack zustande kommt. Der Körper erhält bei dem Trinken von dem Tee wertvolle Mineralien und Vitamine wie Eisen, Kalzium und Kalium. Außerdem hilft Ingwer bei Erbrechen und Übelkeit und lindert Magen-Darm-Beschwerden. Auch die Galle-, Magensaft- und Speichelbildung, sowie die Darmfunktion wird gefördert.

Die Heilpflanze Ingwer

Linderung erzielt der Tee auch bei grippalen Infekten, Halsschmerzen und bei Erkältungen. Die Durchblutung wird gefördert und es entsteht eine wohlige Wärme von innen. Ingwer wird verwendet als:

  • Küchengewürz
  • Nahrungsmittel
  • Arzneit- und Heilmittel und
  • für Diät-Zwecke

Es gibt den Ingwer auch als Tinktur oder in Pulverform. Ansonsten kann auch im Supermarkt einfach eine Wurzel gekauft werden.

Ingwerwasser zum Sport

Ingwerwasser für die Diät kann ohne Schwierigkeiten ausprobiert werden. Wer mit dem würzigen, scharfen Geschmack klar kommt, der kann die Schlankheitskur probieren. Es darf allerdings mit dem Tee trinken nicht übertrieben werden. Der Tee ist nur in Maßen gesund und dann wird der Kalorienverbrauch gefördert. Jeder muss dabei auf seinen Körper achten und dann wird schnell erkannt, ob es gut ist oder nicht. Abgesehen von dem Tee sollte natürlich dennoch Sport getrieben werden und es muss auf die Ernährung geachtet werden. Alleine kann der Ingwerwasser nicht gegen Fast Food oder Schokolade ankommen.

Gesunde Ernährung trotz Stress

Die meisten kennen das Problem: Man ist im Alltagstrott, auf Arbeit gibt es jede Menge zu tun und man findet keine Zeit sich um das eigentlich Wichtigste für den Körper zu kümmern: gesunde Ernährung. Oft bleibt nur Zeit sich etwas Schnelles, Ungesundes vom Imbiss um die Ecke zu holen. Das muss aber nicht sein. Online gesundes Essen zu bestellen ist gerade im Trend und funktioniert ganz einfach. Vor allem der chinesische Lieferdienst bietet eine gute, ernährungsbewusste Alternative zu Currywurst, Burger und Co.

Was ist so gesund an chinesischem Essen?

Das gute an Gerichten aus Fernost ist, dass darauf geachtet wird möglichst wenig Fett zum Braten zu verwenden. Außerdem bildet nicht Fleisch den Hauptbestandteil einer Mahlzeit, sondern meist Gemüse und Reis. Das ist wesentlich gesünder als tierische Produkte. Man sollte ohnehin nur maximal 600g Fleisch und Wurst pro Woche zu sich nehmen. Alles, was darüber ist, ist ungesund und gilt für den Körper auf Dauer als nicht besonders zuträglich. Auch Fischgerichte sind in der chinesischen Küche sehr häufig vertreten und durch die gesunden Omega3 Fettsäuren für eine ausgewogene Diät unerlässlich.

Immer beliebter: gesundes Essen per Lieferservice

Natürlich kann man sich nicht nur chinesische Gerichte an den Arbeitsplatz liefern lassen. Die Auswahl an Speisen aus aller Welt ist bei online Essensbestellplattformen sehr groß. Man kann Salate, fettarme Geflügelgerichte oder Sushi bestellen. Durch das vielfältige Angebot findet sich immer etwas Passendes, ohne, dass es langweilig wird. Wenn man also keine Zeit haben sollte für eine ausgedehnte Mittagspause, aber auch nicht auf ungesundes Mikrowellenessen zurückgreifen möchte, kann man sich einfach Essen bestellen. So muss man nicht auf eine vollwertige Speise verzichten und hat Zeit und Aufwand gespart. Dennoch sollte man nicht vergessen regelmäßig einen Apfel oder eine Karotte mit auf Arbeit zu nehmen. Frisches Obst und Gemüse enthalten immer noch die meisten Vitamine.

Acai Beeren ice tea

Acai Beeren sind kleine schwarze Beeren, die optisch mit der Blaubeere vergleichbar sind. Das Besondere an diesen Beeren sind ihre stoffwechselanregende Eigenschaft. Viele Vitamine, natürliche Antioxidantien und Fettsäuren sind in den Beeren enthalten. Sie sind somit nicht nur erfrischend und gesund, sondern unterstützen auch den Gewichtsverlust.

Die Acai Palme

Die Acai Beere ist die Frucht der gleichnamigen Acai Palme, die im Regenwald Südamerikas wäschst. Bei Verzehr unterstützt die Beere durch die zahlreichen Vitamine das Immunsystem und regt zudem die Verdauung an. Die natürlichen Antioxidantien in den Beeren wirken dem Hautalterungsprozess entgegen und verbessern somit das Hautbild. Dank ihrer positiven Eigenschaften hat die Acai Beere in unterschiedlichen Formen Einzug in den lokalen Handel gefunden. Acai Kapseln, Acai Pulver, Acai Saft und Acai Ice Tea können bei Internetportalen und spezial Läden erworben werden. Die originale Acai Beere ist hierzulande leider nur selten erhältlich, da der Transport der empfindlichen Beere sich in ihrer Rohform kaum rentiert.

Der Acai Anteil sollte 95% betragen

Viele Acai Produkte haben zum Glück alle Vorteile, die die Beere zu bieten hat. Es ist zu beachten, dass der Acai Anteil in einem Produkt viel über dessen Wirksamkeit aussagt. Bei einem Acai Anteil von 95 Prozent kann also von einer vollen Wirkung ausgegangen werden. Während Kautabletten und Pulver einen hohen Anteil an Acai aufweisen, hat der Acai Ice Tea praktisch nur die geschmackliche Note der Acai Beere. Die optimale Verbindung von den angenehmen Effekten der Acai Beer und dem Geschmack von Ice Tea, ist die eigene Herstellung. Um den eigenen Acai Ice Tea herzustellen, wird Roibuschtee und Acai Saft oder Pulver benötigt. Den Roibuschtee ganz einfach aufbrühen und je nach gewünschter Intensität ziehen lassen und mit dem Acai Pulver oder Saft anreichern. Das Mischverhältnis kann variieren, genau, wie die Teesorte, mit dem der Ice Tea hergestellt wird.

Acai Ice Tea, auf dem der Acai Anteil klar angegeben ist und die 10-Prozentgrenze überschreitet, kann ebenso mit den positiven Eigenschaften der Acai Beere glänzen. Allerdings hat Acai Ice Tea mit geringem Acai Anteil nur die geschmacklichen Vorzüge der Beere.

Natürliches Potenzmittel – die Macawurzel

Was lange Zeit als ein Geheimnis der Andenbewohner gehütet wurde, ist jetzt frei verfügbar: Die Macawurzel hat sich in den letzten Jahren einen Namen gemacht. Besonders als natürliches, nebenwirkungsfreies Potenzmittel wird Maca eingesetzt. Doch die Knolle kann noch mehr, Sportler schwören auf die Macawurzel als Energiespender.

Klinische Studien belegen Wirksamkeit von Maca

Durch Studien konnte mittlerweile nicht nur nachgewiesen werden, dass tatsächlich eine Steigerung der Potenz möglich wird. So konnte sowohl eine Verbesserung der Qualität, als auch eine deutliche Steigerung der Menge des Spermas nachgewiesen werden, wenn einige Wochen regelmäßig Maca eingenommen wurde. Für viele Paare mit unerfülltem Kinderwunsch wurde die Macawurzel zur letzten Rettung. Denn auch die sexuelle Lust und Erregbarkeit steigert sich. Das Besondere dabei: Selbst auf Frauen hat Maca eine stimulierende Wirkung. Diese erstaunlichen Eigenschaften hat sich seit einiger Zeit auch die Pharmaindustrie zunutze gemacht. Bei vielen Namenhaften Herstellen ist Maca der Hauptwirkstoff bei natürlichen Potenzmitteln.

Sportler nutzen günstige Nährstoffzusammensetzung

Neben Eiweißen, Aminosäuren und Spurenelementen sind sich auch Vitamine enthalten, die Zusammensetzung der Macawurzel liest sich wie der Beipackzettel eines Nahrungsergänzungsmittels. Nebenwirkungen sind hingegen keine bekannt. Deshalb nutzen viele Sportler auch die Kraft der Wurzel, um ihre Leistungsfähigkeit zu erhöhen. Nur wenn der Körper mit allen lebenswichtigen Nährstoffen in ausreichender Menge versorgt wird, kann er Höchstleistungen vollbringen. Dabei ist die Zusammensetzung ideal: Etwa 10% Ballaststoffe sorgen für eine gesunde Verdauung, noch einmal derselbe Anteil leistet in Form von Eiweiß einen wichtigen Beitrag zum Erhalt und Aufbau von Muskeln. Etwa 60% der Macawurzel besteht aus Kohlehydraten – und ist deshalb in ihrer Herkunft als wichtiger und gesunder Energieträger geschätzt. Was gut versorge Mitteleuropäer besonders freuen dürfte: Fett sucht man in der Macawurzel vergebens.

Nächste Seite »

Schlie�en Jetzt bestellen